Alles so schön bunt hier

Japan ist schon wirklich ein lustiges Land. Eine bunte Mischung aus alten Kulturen, moderner und “antiker” Technik und unglaublich viel Kitsch… Knallbunt auf der einen Seite und mit schlichter Eleganz auf der anderen. Taucht also ein in die bunte Seite Japans, den redseligen Zapfsäulen, vor sich hin dudelnden Automaten, knallbunten und ohrenbetäubenden Pachinko Spielhallen und Trompete spielende Roboter…

238 views

Also available on YouTube Channel “ChiliArts”

Hokkaido – keine Kürbisse dafür viel Schnee

viel, sehr viel Schnee (Japan)

Unsere Tage in Japan sind gezählt. Nur noch 3 Tage in Hokkaido, dann setzten wir mit der Fähre nach Sachalin über.

Auf der nördlichsten Insel Japans kommt der Frühling spät, das Wetter war nasskalt, aber wir hatten einen warmen Pool. Im Shiretoko Nationalpark sagen sich Bären und Füchse gute Nacht.

Außerdem erbringen wir den Beweis, der auch den letzten Evolutions-Skeptiker überzeugen sollte.

Neue Fotos in Hokkaido

Pfeil rechts Hokkaido – der wilde Norden

Werbepause: SPAM-Sushi

Ja, sie lieben Sushi hier in Japan. Ob das allerdings auch für SPAM-Sushi gilt, sei mal dahingestellt…

Weil man aber immer wieder mal was Neues ausprobieren muss, haben wir einen kleinen “Werbespot” für das Dosenfleisch-Sushi produziert. Schliesslich sind die Japaner nicht gerade als experimentierfreudig bekannt, was ausländische Küche angeht.
Vielleicht rettet es ja ein paar Fische ;-)

Film ab!

Natürlich auch auf dem YouTube Channel “ChiliArts”

Insel Honshu Nord

Schrein in Tsuwano (Japan)

…unterwegs im Schneeland, nördlich der japanischen Alpen … Honshu-Nord. Zähe Cops in Tokio und ein Messerproblem. Bei Aomori mussten wir erneut auf die Polizei-Wache und am nördlichsten Zipfel sind wir dann vor ihnen geflüchtet. Warmduscher-Makaken und Schneewände doppelt so hoch wie unsere Karre, schöne Nationalsparks und ein Frühstück am Mt. Fuji. Wegen der Schneemassen sind wir ein paar Mal gescheitert.

Es wird also kalt, zieht euch warm an und schaut selbst…

Neue Fotos in Honshu Nord

Pfeil rechts Reisebericht – Honshu Nord – Mt. Fuji und Affen in heißen Quellen

In Hokkaido angelandet

Schwefel-am-Mount-Io-Japan

Wir sind vor ein paar Tagen in Hokkaido angekommen. Die Überfahrt war problemlos, das Wetter könnte aber besser sein. Ist noch ziemlich frisch hier oben…

Ganz oben auf Honshu haben uns nochmal die Cops aufgehalten. Diesmal hat es geschlagene 4 Stunden gedauert… Die können echt lästig sein. Am Ende kam natürlich wieder nix rum. Nur ein Haufen Stress für die Jungs. Und Fragen können die stellen, sagenhaft!

Doch dazu mehr im nächsten Reisebericht…

Insel Honshu Süd

Tenmangu Schrein in Dazaifu (Japan)

… zur besseren Übersicht haben wir die Hauptinsel Honshu in “Süd” und “Nord” aufgeteilt.

Von lustigen und kulinarischen Abenden bis zu interessanten Tempeln und Schreinen. Friedhöfe, schöne Natur und Skuriles ist auch dabei.
Japan macht weiterhin viel Spass.
Wir waren erneut bei Gordon und Megumi in Nara, welches für uns der Ausgangspunkt zur Besichtigung der Kaiserstadt Kyoto und von Osaka war.
Doch seht selbst…

Neue Fotos in Honshu Süd

Pfeil rechts Reisebericht Honshu Süd – Moderne und Kultur

Visa, viel Schnee und die Cops von Tokyo

img_5319b

Haben mittlerweile unsere Visa für die Mongolei und Kasachstan in Tokyo bekommen. War kein grösserer Akt.
Tokyo war ganz anders als erwartet. Es geht richtig entspannt zu. Der Verkehr hält sich auch in Grenzen. Nur die Cops waren etwas lästig und haben uns auf unserer nächtlichen Tokyo Stadtbesichtigungstour über zwei Stunden aufgehalten…

Der Grund waren unsere Taschenmesser, die wir im Auto hatten. Im Land der Samurai-Schwerter sind Messer absolut illegal.

Im Moment sind wir nördlich von Sedai in Tohoku, was so viel wie Schneeland bedeutet. Treffende Beschreibung, in den Bergen hat es sogar noch Anfang Mai meterhohe Schneewände.

Den nächten Reisebericht gibt es in ein paar Tagen, nur Geduld…

die liebe Bürokratie

Anleitung zur Mülltrennung in Japan

Auf Reisen bleibt man davon auch nicht ganz verschont. Aber es gibt etwas Positives  zu berichten: Wir haben endlich unsere Russischen Visa bekommen! Lange hat es gedauert, ca. 4 Monate und sauteuer war es auch (Schnäppchenpreis von ca. 325€ pro Nase!)

Wir sind mittlerweile in Tokyo angekommen und dann gleich mal in die Botschaften der Mongolei und Kasachstan eingeritten. Die Visa sollten in ca. einer Woche fertig sein.

Unser Plan Mitte Mai nach Russland einzureisen verschiebt sich auch um 2 Wochen. Die erste Fähre von Wakkanai nach Korsakov auf Sachalin fährt erst ab dem 28.Mai.

Demnächst gibt es auch einen neuen Reisebericht zu lesen, nur noch ein wenig Geduld…

Japan – irgendwie ganz anders und doch bekannt

Manga Figur in Japan

Nach dem ewigen Flug von den Philippinen über Malaysia sind wir endlich in Japan angekommen. Alles war völlig problemlos – ja sogar der temporäre Import unseres Slothmobiles.
Es gibt leckeres Essen und die Japaner sind sehr höflich. Von Osaka fuhren wir zuerst auf die etwas wärmere Insel Shikoku.
Die Probleme sind völlig andere als erwartet … aber lest und seht doch selbst…

Neue Fotos in Von Osaka bis nach Shikoku.

Pfeil rechts Reisebericht – Von Osaka auf die Insel Shikoku