Alles so schön bunt hier

Japan ist schon wirklich ein lustiges Land. Eine bunte Mischung aus alten Kulturen, moderner und “antiker” Technik und unglaublich viel Kitsch… Knallbunt auf der einen Seite und mit schlichter Eleganz auf der anderen. Taucht also ein in die bunte Seite Japans, den redseligen Zapfsäulen, vor sich hin dudelnden Automaten, knallbunten und ohrenbetäubenden Pachinko Spielhallen und Trompete spielende Roboter…

125 views

Also available on YouTube Channel “ChiliArts”

A Journey of Death

Diesmal geht es im Video über Leben und Tod. Ein kurzer Einblick in unseren täglichen Überlebenskampf. Die Suche nach dem lebenspendenden Wasser. Knallhart, brutal und nervenzerreißend, genauso wie die Augenblicke unserer Verzweifelten Lage –  nix für Zartbesaitete. Nur schauen, wer dazu bereit ist…

375 views
Der Tod lauerte überall und die Toten verfolgten uns. Ob wir es wohl geschafft haben?

Also available on YouTube Channel “ChiliArts”

zurück in Europa

Alte-Festung-im-Osten-der-Krim-Ukraine

In Astrachan haben wir noch die dringende Reparatur der hinteren Radlager durchgeführt und direkt an der Wolga im “Worldcruiser” gepennt. Die Russen waren wieder einmal sehr freundlich und hilfsbereit.

Wegen falscher Informationen und daraus resultierender Verunsicherung haben wir leider den Plan über Georgien, Armenien und die Türkei zurück nach Hause zu fahren verworfen. Wir hatten gelesen, dass die Grenze zwischen Russland und Georgien nur für GUS-Staatler offen sei. Im Nachhinein hat sich diese Info aber als falsch herausgestellt.

Und so führte unser Heimweg über die Krim, Moldawien und durch die urwüchsigen und wunderschönen Karpaten in Rumänien. Dort gab es Wald, so wie man sich einen richtigen Wald vorstellt … und Steinpilze im Überfluss.

Wir können das alte Europa spüren, riechen und sehen … bald sind wir zu Hause. Wir besuchten noch Edwin in Wien. Auf dem Weg dorthin schauten wir in der Roma-Wohnsiedlung Lunik IX in Košice vorbei und wollten herausfinden, ob es wirklich so krass ist wie im Film “Import Export” … es ist einfach nur uuunglaublich und wir erlebten die “gefährlichste” Situation auf unserer Reise (huuhhh, die Spannung erhöhen)!

Die Tatra ist wirklich schön und spätestens in der Slowakei war klar, wir sind in Mitteleuropa …

Pfeil rechts zum Reisebericht Russland – der europäische Teil

Pfeil rechts zum Reisebericht Ukraine – auf der Krim

Pfeil rechts zum Reisebericht Europäische Union – wieder zuhause

Reisebericht Kasachstan – entlang der Seidenstraße

Mausoleum-von-Khoja-Ahmed-Yasawi-in-Turkestan

Raus aus den Bergen Kirgistans und rein in die kasachische Hungersteppe. Kein Witz, die heisst tatsächlich so…
Die übliche Bürokratie war bald überwunden und so ging es Richtung Nordwesten entlang der Seidenstraße. Die endlose Steppe wird zum Glück durch spektakuläre Bauten aus der Blütezeit der Seidenstraße bereichert. Das Mausoleum von Khoja Ahmed Yasawi in Turkestan und die Ruinenstadt Sauran sind Highlights im Westen Kasachstans.

Am Aralsee bot sich ein trostloses Bild, Aralsk ist eine Hafenstadt ohne Wasser…

Pfeil rechts zum Reisebericht Kasachstan – alte Städte entlang der Seidenstraße

Kirgistan – Zick-Zack Grenzen und die Macht des EU Führerscheins

Kühlerrepartur-in-Kirgistan

Nachdem uns der einfache Weg zurück nach Kirgistan verwehrt war, sind wir letztendlich doch im Ferghanatal gelandet. Dort sieht die Grenze zwischen Usbekistan und Kirgistan aus, als hätte jemand zuviel Wodka gesoffen, als er diese festgelegt hatte. Das absolute Chaos. Die Usbeken wollten uns nicht reinlassen und so war der Weg nach Osh reichlich kompliziert.
Unterwegs mußten wir wieder mal in die Trickkiste greifen, um einen allzu gierigen Militär-Checkpoint Fritzen den Wind aus den Segeln zu nehmen…

Pfeil rechts zum Reisebericht Kirgistan-Im Westen

Reisebericht Tadschikistan

altes-russisches-Motorrad-mit-Beiwagen

Erste Station in Tadschikistan war der Pamir Highway. Lange Zeit für Ausländer nicht zugänglich hat er sich in den letzten Jahren zum “must see” für Zentralasienreisende entwickelt. Dementsprechend trifft man dort viele Mzungus. Mit dem Auto, dem Motorrad oder auch mit dem Fahrrad sind sie unterwegs.
Sogar richtige Wohnmobile tummeln sich dort, kaum zu glauben..
Nach den Weiten Russlands und der Mongolei ein für uns ungewohnter Anblick.

Später hatten wir dann noch eine unangenheme “Grenzerfahrung”. Unser einfacher Plan hat mal wieder nicht so wirklich funktioniert. So mussten wir einen ewigen Umweg fahren um wieder nach Kirgistan zu kommen.

Nördlich von Dushabe bekamen wir dann noch den Tunnelblick…

Pfeil rechts zum Reisebericht Tadschikistan – Im Pamir Gebirge

Reisebericht Kasachstan – Der Osten

Camping-am-Charyn-Canyon

Wir sind immer noch in Hamburg, warten auf Ersatzteile um die Karre TÜV-tauglich zu machen.

So haben wir viel Zeit und es gibt wieder was Neues zum lesen. Der Reisebericht über Kasachstan – Der Osten ist fertig. Von der russisch/kasachischen Grenze durch die Steppe bis nach Almaty, dem wirtschaftlichen Zentrum Kasachstans. Eine schwierige Visabeschaffung und schöne Tage am Charyn Canyon.

Pfeil rechts Reisebericht Kasachstan – Almaty und Charyn Canyon

BAM Road – ein kleines Filmchen

Im Juni 2013 waren wir ja im Osten Russland unterwegs. Eigentlich gibt es nur eine Strasse, die durchgängig von Moskau bis Wladivostok befahrbar ist. Putin war dort mit seinem gelben Lada unterwegs.
Die Strecke war uns aber zu langweilig, wir wollten mal wieder ein bisschen “Äktschn” haben. Also sind wir an der BAM, der Baikal Amur Magistrale zwischen Tynda und dem Baikalsee entlanggefahren.

Hier nun ein kleiner Film über diesen sehr abenteuerlichen Trip.

Der Film ist in HD, es braucht also eine schnelle Internetverbindung. Damit der Film vernünftig und ruckelfrei läuft wartet einfach (Pause drücken) bis der Ladebalken ein gutes Stück (ca. bis zur Mitte) vorraus ist.

BAM Road – 1200km off-road durch Sibirien

531 views

Also available on YouTube Channel “ChiliArts”

Pfeil rechts hier die ganze Story